Visual Complexitiy

Geschrieben in Wissenswertes/Knowledge von dorneo am 31 December 2006

attaPalfreyman's work is about visualing information stores in the abstract sense: Urlgraph is a tool for visualizing the world around your web page. Similar to work done at XEROX PARC.Visual Complexity ist eine Website mit einer Sammlung sehr interessanter Grafiken und computergenerierter Grafik, hier findet ihr eine Menge interessanter Visualisierungen von Gedankengängen. (Spannend wäre eine Visualisierung Deutschlands aufgrund der zeitlichen Öffentlichen Verkehrsmitteldistanzen zwischen verschiedenen Orten.)
Viel Spass und immer schön netzwerkig denken!

Ein Frohes Neues Jahr wünsch ich auch noch bei der Gelegenheit!
http://www.visualcomplexity.com/vc/

Original About:

VisualComplexity.com intends to be a unified resource space for anyone interested in the visualization of complex networks. The project’s main goal is to leverage a critical understanding of different visualization methods, across a series of disciplines, as diverse as Biology, Social Networks or the World Wide Web. I truly hope this space can inspire, motivate and enlighten any person doing research on this field.

Not all projects shown here are genuine complex networks, in the sense that they aren’t necessarily at the edge of chaos, or show an irregular and systematic degree of connectivity. However, the projects that apparently skip this class were chosen for two important reasons. They either provide advancement in terms of visual depiction techniques/methods or show conceptual uniqueness and originality in the choice of a subject. Nevertheless, all projects have one trait in common: the whole is always more than the sum of its parts.”

von dominik rinnhofer

AUDIOGLYPH 2.0

Geschrieben in Dominik Rinnhofer von dorneo am 21 December 2006

audioglyph christmas starsA new Version of Audioglyph is now available at: http://www.audioglyph.de

AUDIOGLYPH synaesthetic machine Audioglyph is a synaesthetic machine, which is able to create images from music. Music is analyzed and transformed into motion data of a three-dimensional text. By using different typesets/fonts it is possible to let the machine generate worlds of manifold images. Generating combined with creating or in other words: the displacement of a creative process into the production of an environment (the machine), out of which in turn the image is created, is supported by the computative process. The creative component of the artist is reflected in the way he designs the world, in which the image is produced later on. Further on the „responsibility“ for the image is assumed just partly. The precise image (the output) is beyond the artistic responsibility. Audioglyph takes one step further: the image is generated from the music. The letters start dancing. see the video–>

LICHTFESTIVAL 2006

Geschrieben in FESTIVALS ETC., BLOG von dorneo am 19 December 2006

LICHTFESTIVAL 2006 – Der Heilige Krieg / Das Ende der Gemütlichkeit VJ-FESTIVAL Zwei Veranstaltungen des Verbreiterungsfachs Kunst / Intermediales Gestalten (IMG) der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart LICHTFESTIVAL: 15.-16. Dez. ´06, ab 19 Uhr, open end, VJ-FESTIVAL: 17.-21. Dez. ´06, Workshops 10-18 Uhr, Präsentationen ab 18 Uhr Ort:

- VJ-Festival mit Workshops
Live-Stream 17.-21.12.2006 von 18:00 - ca. 22:00 Uhr unter: http://real.channelnet.tv:8080/ramgen/broadcast/live/abk2.rm

STREAMING VJ FestivalLichtfestival Plakat

LICHTFESTIVAL 2006

Geschrieben in FESTIVALS ETC., BLOG von dorneo am 19 December 2006

LICHTFESTIVAL 2006 – Der Heilige Krieg / Das Ende der Gemütlichkeit VJ-FESTIVAL Zwei Veranstaltungen des Verbreiterungsfachs Kunst / Intermediales Gestalten (IMG) der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart LICHTFESTIVAL: 15.-16. Dez. ´06, ab 19 Uhr, open end, VJ-FESTIVAL: 17.-21. Dez. ´06, Workshops 10-18 Uhr, Präsentationen ab 18 Uhr Ort:

- VJ-Festival mit Workshops
Live-Stream 17.-21.12.2006 von 18:00 - ca. 22:00 Uhr unter: http://real.channelnet.tv:8080/ramgen/broadcast/live/abk2.rm

STREAMING VJ FestivalLichtfestival Plakat

SUSI ON AIR!

Geschrieben in Feature, Wissenswertes/Knowledge, 2006, Rischko, PONG_PROPAGANDA, BLOG von rischko am 12 December 2006

Unsere Susi zu Besuch bei ARD/EinsPlus!

Absolut empfehlenswert. Mit DER GameArt Gruppe “SUSIGAMES”.
PONG freut sich mit :)

SUSI ON AIR, SUSIGAMES, Kosmetik Ludwigsburg

SUSI ON AIR!

Geschrieben in Feature, Wissenswertes/Knowledge, 2006, Rischko, PONG_PROPAGANDA, BLOG von rischko am 12 December 2006

Unsere Susi zu Besuch bei ARD/EinsPlus!

Absolut empfehlenswert. Mit DER GameArt Gruppe “SUSIGAMES”.
PONG freut sich mit :)

SUSI ON AIR, SUSIGAMES, Kosmetik Ludwigsburg

SUSI ON AIR!

Geschrieben in Feature, Wissenswertes/Knowledge, 2006, Rischko, PONG_PROPAGANDA, BLOG von rischko am 12 December 2006

Unsere Susi zu Besuch bei ARD/EinsPlus!

Absolut empfehlenswert. Mit DER GameArt Gruppe “SUSIGAMES”.
PONG freut sich mit :)

SUSI ON AIR, SUSIGAMES, Kosmetik Ludwigsburg

SUSI ON AIR!

Geschrieben in Feature, Wissenswertes/Knowledge, 2006, Rischko, PONG_PROPAGANDA, BLOG von rischko am 12 December 2006

Unsere Susi zu Besuch bei ARD/EinsPlus!

Absolut empfehlenswert. Mit DER GameArt Gruppe “SUSIGAMES”.
PONG freut sich mit :)

SUSI ON AIR, SUSIGAMES, Kosmetik Ludwigsburg

SUSI ON AIR!

Geschrieben in Feature, Wissenswertes/Knowledge, 2006, Rischko, PONG_PROPAGANDA, BLOG von rischko am 12 December 2006

Unsere Susi zu Besuch bei ARD/EinsPlus!

Absolut empfehlenswert. Mit DER GameArt Gruppe “SUSIGAMES”.
PONG freut sich mit :)

SUSI ON AIR, SUSIGAMES, Kosmetik Ludwigsburg

SUSI ON AIR!

Geschrieben in Feature, Wissenswertes/Knowledge, 2006, Rischko, PONG_PROPAGANDA, BLOG von rischko am 12 December 2006

Unsere Susi zu Besuch bei ARD/EinsPlus!

Absolut empfehlenswert. Mit DER GameArt Gruppe “SUSIGAMES”.
PONG freut sich mit :)

SUSI ON AIR, SUSIGAMES, Kosmetik Ludwigsburg

Filmtitel für den Film “Offset”

Geschrieben in PONG, Movies/Filme, Smoi, PROJEKTE, BLOG von smoi am 12 December 2006

Konzeptionierung und Erstellen der Titelsequenz

Die Titelsequenz eines Filmes sind die ersten Bilder die der Zuschauer sieht und dient den Zuschauer an Elemente des Filmes heranzuführen. Die visuellen Hintergründe in den Titeln für „Offset“ enthalten Teile einer Maschine, die durch Licht und Schatten, Tiefenwirkung und leichte lineare Bewegungen ein Stimmung aufbauen, die sich auch im Film wiederspiegelt.

Die Aufnahmen der Maschinenteile sind vollständig CGI und wurden für die Ausbelichtung auf 35mm Filmmaterial produziert.

Filmtitel für den Film “Offset”

Geschrieben in PONG, Movies/Filme, Smoi, PROJEKTE, BLOG von smoi am 12 December 2006

Konzeptionierung und Erstellen der Titelsequenz

Die Titelsequenz eines Filmes sind die ersten Bilder die der Zuschauer sieht und dient den Zuschauer an Elemente des Filmes heranzuführen. Die visuellen Hintergründe in den Titeln für „Offset“ enthalten Teile einer Maschine, die durch Licht und Schatten, Tiefenwirkung und leichte lineare Bewegungen ein Stimmung aufbauen, die sich auch im Film wiederspiegelt.

Die Aufnahmen der Maschinenteile sind vollständig CGI und wurden für die Ausbelichtung auf 35mm Filmmaterial produziert.

Filmtitel für den Film “Offset”

Geschrieben in PONG, Movies/Filme, Smoi, PROJEKTE, BLOG von smoi am 12 December 2006

Konzeptionierung und Erstellen der Titelsequenz

Die Titelsequenz eines Filmes sind die ersten Bilder die der Zuschauer sieht und dient den Zuschauer an Elemente des Filmes heranzuführen. Die visuellen Hintergründe in den Titeln für „Offset“ enthalten Teile einer Maschine, die durch Licht und Schatten, Tiefenwirkung und leichte lineare Bewegungen ein Stimmung aufbauen, die sich auch im Film wiederspiegelt.

Die Aufnahmen der Maschinenteile sind vollständig CGI und wurden für die Ausbelichtung auf 35mm Filmmaterial produziert.

Filmtitel für den Film “Offset”

Geschrieben in PONG, Movies/Filme, Smoi, PROJEKTE, BLOG von smoi am 12 December 2006

Konzeptionierung und Erstellen der Titelsequenz

Die Titelsequenz eines Filmes sind die ersten Bilder die der Zuschauer sieht und dient den Zuschauer an Elemente des Filmes heranzuführen. Die visuellen Hintergründe in den Titeln für „Offset“ enthalten Teile einer Maschine, die durch Licht und Schatten, Tiefenwirkung und leichte lineare Bewegungen ein Stimmung aufbauen, die sich auch im Film wiederspiegelt.

Die Aufnahmen der Maschinenteile sind vollständig CGI und wurden für die Ausbelichtung auf 35mm Filmmaterial produziert.

Filmtitel für den Film “Offset”

Geschrieben in PONG, Movies/Filme, Smoi, PROJEKTE, BLOG von smoi am 12 December 2006

Konzeptionierung und Erstellen der Titelsequenz

Die Titelsequenz eines Filmes sind die ersten Bilder die der Zuschauer sieht und dient den Zuschauer an Elemente des Filmes heranzuführen. Die visuellen Hintergründe in den Titeln für „Offset“ enthalten Teile einer Maschine, die durch Licht und Schatten, Tiefenwirkung und leichte lineare Bewegungen ein Stimmung aufbauen, die sich auch im Film wiederspiegelt.

Die Aufnahmen der Maschinenteile sind vollständig CGI und wurden für die Ausbelichtung auf 35mm Filmmaterial produziert.

Virtual Reality/Virtuelle Realität

Geschrieben in 2004, Jahre, Malte, BLOG von dorneo am 11 December 2006

Was ist virtual Reality, was bedeutet virtuell?

Vor knapp 200 Jahren definierte der Philosoph Friedrich Bouterwek die Realität als lebendige
Kraft. Weil eine Kraft aber immer eine Gegenkraft braucht, um mit ihr in ein gegenseitiges
Verhältnis treten zu können, und die Realität sich nicht selbst entgegensetzen kann, definiert
Bouterwek diese Gegenkraft als Virtualität. Bei dieser Denkweise, der miteinander ringenden
Kräfte, kam Bouterwek zu der Erkenntnis, daß die Wirklichkeit nicht als statische Gegebenheit

Virtual Reality/Virtuelle Realität

Geschrieben in 2004, Jahre, Malte, BLOG von dorneo am 11 December 2006

Was ist virtual Reality, was bedeutet virtuell?

Vor knapp 200 Jahren definierte der Philosoph Friedrich Bouterwek die Realität als lebendige
Kraft. Weil eine Kraft aber immer eine Gegenkraft braucht, um mit ihr in ein gegenseitiges
Verhältnis treten zu können, und die Realität sich nicht selbst entgegensetzen kann, definiert
Bouterwek diese Gegenkraft als Virtualität. Bei dieser Denkweise, der miteinander ringenden
Kräfte, kam Bouterwek zu der Erkenntnis, daß die Wirklichkeit nicht als statische Gegebenheit

Virtual Reality/Virtuelle Realität

Geschrieben in 2004, Jahre, Malte, BLOG von dorneo am 11 December 2006

Was ist virtual Reality, was bedeutet virtuell?

Vor knapp 200 Jahren definierte der Philosoph Friedrich Bouterwek die Realität als lebendige
Kraft. Weil eine Kraft aber immer eine Gegenkraft braucht, um mit ihr in ein gegenseitiges
Verhältnis treten zu können, und die Realität sich nicht selbst entgegensetzen kann, definiert
Bouterwek diese Gegenkraft als Virtualität. Bei dieser Denkweise, der miteinander ringenden
Kräfte, kam Bouterwek zu der Erkenntnis, daß die Wirklichkeit nicht als statische Gegebenheit

Virtual Reality/Virtuelle Realität

Geschrieben in 2004, Jahre, Malte, BLOG von dorneo am 11 December 2006

Was ist virtual Reality, was bedeutet virtuell?

Vor knapp 200 Jahren definierte der Philosoph Friedrich Bouterwek die Realität als lebendige
Kraft. Weil eine Kraft aber immer eine Gegenkraft braucht, um mit ihr in ein gegenseitiges
Verhältnis treten zu können, und die Realität sich nicht selbst entgegensetzen kann, definiert
Bouterwek diese Gegenkraft als Virtualität. Bei dieser Denkweise, der miteinander ringenden
Kräfte, kam Bouterwek zu der Erkenntnis, daß die Wirklichkeit nicht als statische Gegebenheit

Speculi Magici Update

Geschrieben in PONG, Wissenswertes/Knowledge, 2006, Malte, Interactive Installation, Dominik Rinnhofer, BLOG von dorneo am 11 December 2006

speculi magicihttp://pong.hfg-karlsruhe.de/speculi/

Grundlagen der Westlichen Mystik: Golden Dawn

“In der Neuzeit wurde der Begriff der Noosphäre von Medientheoretikern und Vordenkern der Open-Source-Bewegung revitalisiert und mit einer veränderten, enttheologisierten Bedeutung belegt, die sich inhaltlich eher an Wernadski als an de Chardin anlehnt.

Marshall McLuhan bezeichnet die Noosphäre als „kosmische Membran, die sich durch die elektrische Erweiterung unserer verschiedenen Sinne rund um den Globus gelegt hat“, also als „ein technisches Gehirn für die Welt“.” (Wikipedia)

Weiterführende Literatur/Themen:

Aleister Crowley, Noosphäre, Pierre Teilhard de Chardin, Meister Eckhart,

Speculi Magici Update

Geschrieben in PONG, Wissenswertes/Knowledge, 2006, Malte, Interactive Installation, Dominik Rinnhofer, BLOG von dorneo am 11 December 2006

speculi magicihttp://pong.hfg-karlsruhe.de/speculi/

Grundlagen der Westlichen Mystik: Golden Dawn

“In der Neuzeit wurde der Begriff der Noosphäre von Medientheoretikern und Vordenkern der Open-Source-Bewegung revitalisiert und mit einer veränderten, enttheologisierten Bedeutung belegt, die sich inhaltlich eher an Wernadski als an de Chardin anlehnt.

Marshall McLuhan bezeichnet die Noosphäre als „kosmische Membran, die sich durch die elektrische Erweiterung unserer verschiedenen Sinne rund um den Globus gelegt hat“, also als „ein technisches Gehirn für die Welt“.” (Wikipedia)

Weiterführende Literatur/Themen:

Aleister Crowley, Noosphäre, Pierre Teilhard de Chardin, Meister Eckhart,

Speculi Magici Update

Geschrieben in PONG, Wissenswertes/Knowledge, 2006, Malte, Interactive Installation, Dominik Rinnhofer, BLOG von dorneo am 11 December 2006

speculi magicihttp://pong.hfg-karlsruhe.de/speculi/

Grundlagen der Westlichen Mystik: Golden Dawn

“In der Neuzeit wurde der Begriff der Noosphäre von Medientheoretikern und Vordenkern der Open-Source-Bewegung revitalisiert und mit einer veränderten, enttheologisierten Bedeutung belegt, die sich inhaltlich eher an Wernadski als an de Chardin anlehnt.

Marshall McLuhan bezeichnet die Noosphäre als „kosmische Membran, die sich durch die elektrische Erweiterung unserer verschiedenen Sinne rund um den Globus gelegt hat“, also als „ein technisches Gehirn für die Welt“.” (Wikipedia)

Weiterführende Literatur/Themen:

Aleister Crowley, Noosphäre, Pierre Teilhard de Chardin, Meister Eckhart,

Speculi Magici Update

Geschrieben in PONG, Wissenswertes/Knowledge, 2006, Malte, Interactive Installation, Dominik Rinnhofer, BLOG von dorneo am 11 December 2006

speculi magicihttp://pong.hfg-karlsruhe.de/speculi/

Grundlagen der Westlichen Mystik: Golden Dawn

“In der Neuzeit wurde der Begriff der Noosphäre von Medientheoretikern und Vordenkern der Open-Source-Bewegung revitalisiert und mit einer veränderten, enttheologisierten Bedeutung belegt, die sich inhaltlich eher an Wernadski als an de Chardin anlehnt.

Marshall McLuhan bezeichnet die Noosphäre als „kosmische Membran, die sich durch die elektrische Erweiterung unserer verschiedenen Sinne rund um den Globus gelegt hat“, also als „ein technisches Gehirn für die Welt“.” (Wikipedia)

Weiterführende Literatur/Themen:

Aleister Crowley, Noosphäre, Pierre Teilhard de Chardin, Meister Eckhart,

Nächste Seite »
MD consultant canada pharmacy according to officials.